3D-Visualisierung erleichtert Stadtplanung

"Bilder sagen mehr als 1.000 Worte" – warum soll man sich noch mit einfachen Skizzen zufrieden geben, wenn man inzwischen dank digitaler 3D-Visualisierung Modelle nicht nur in ihrem realen Umfeld einordnen, sondern sie virtuell begehen und aus allen Perspektiven genauestens in Augenschein nehmen kann. Diese Technologie hilft insbesondere den in Planungsprozesse involvierten Personen, die nicht von Hause aus Experten in Sachen Stadtplanung, Architektur und Geodaten sind. Die Entwicklung moderner Städte – insbesondere, wenn man von Smart Cities spricht – wird durch den Einsatz von 3D-Stadtmodellen und Digitalen Zwillingen beschleunigt und erhöht die Akzeptanz von Bauvorhaben bei allen Beteiligten.

Nicht nur die Darstellung, auch die Kombination verschiedener Daten aus unterschiedlichen Quellen, die bei der Stadtplanung und -verwaltung wesentlich sind, werden integriert und leicht nutzbar. Auch der Brückenschlag zu BIM-Anwendungen ist mittlerweile möglich. Ralf Mosler, Leader BIM Transformation beim Softwareunternehmen Autodesk, sieht die große Wertschöpfung in der Verknüpfung von bestehenden Daten im Planungsprozess. Durch das Aufbrechen von Datensilos und das Umwandeln in intelligente nutzbare Daten, die auf einer Plattform verfügbar sind, können alle Projektbeteiligten darauf zugreifen.

Prof. Dr. Thomas H. Kolbe von der TU München sieht einen großen Mehrwert in möglichen ‚Was-wäre-wenn-Szenarien‘, die zum Beispiel bei der energetischen Sanierung von Stadtquartieren oder zukünftiger Energieversorgung von Wohngebieten eingesetzt werden. Sowohl die Technologien wie auch eine breite Basis an qualifizierten Daten sind vorhanden. Wo hingegen Nachholbedarf besteht, ist die Digitalisierung und das entsprechende Mindset in den Planungsprozessen.

Auf der SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO 2020 vom 13. bis 15. Oktober in Berlin werden die Themen 3D-Stadtmodelle, Smart City und BIM als Schwerpunkte in der CONFERENCE, der EXPO und auf den STAGES von kompetenten Referenten und innovativen Industriefirmen repräsentiert.

AUCH INTERESSANT:

In den meisten deutschen Städten fehlt es an Konzepten und Strategien, um eine Smart City zu werden.
Jetzt SMART CITY INSIGHTS runterladen:

KÖPFE, ES BRAUCHT KÖPFE!


„Daten sind das Gold im Internet of Things“, sagt Dr. Thomas Usländer.
Hier geht´s zum Artikel:

DATEN - GOLD IM IOT